18. Mai 2017
Leider sind Timing und Blogschreiben überhaupt nicht unsere Kernkompetenzen, die beschränken sich eher auf stummes Leiden auf dem Fahrradsattel. Nachdem wir uns zu Hause wieder von der vollen Bandbreite an Ablenkungen haben einlullen lassen, kommt hier jetzt doch endlich der letzte Artikel.
23. Februar 2017
Bisher haben wir ja 7 Länder in 4 Einträgen abgefrühstückt, aber dem Sudan müssen wir einen eigenen Eintrag widmen. Was für ein geiles Land. Je weiter wir nach Norden gekommen sind, desto größer wurde der Anteil an Muslimen in der Bevölkerung, aber selbst in Äthiopien lag der bei grade mal 50%. In dieser Hinsicht war der Sudan noch mal ein richtiger Kulturschock. Im bestmöglichen Sinne. Die Menschen leben den Islam, der bei uns oftmals nur als Religion von Terror und Chauvinismus...

17. Februar 2017
Der Blog ist ziemlich anachronistisch und wird auch dadurch nicht übersichtlicher, dass wir das Layout geändert und damit dem Ganzen den Look eines Onlineversands für Damenschuhe gegeben haben. Wir haben ziemliche Durststrecken hinter uns, wortwörtlich, aber auch, was anständiges Internet angeht. Deswegen hier der Versuch, ein bisschen Ordnung reinzubringen. Der letzte Blogeintrag endet mit unserer Ankunft in der Hauptstadt Kenias. Zu Nairobi gehören Wolkenkratzer, Schmutz,...
14. Januar 2017
Letzten Winter saßen wir zuhause in der warmen Bude und haben ein Buch über Afrika gelesen. Das war für uns alles noch weit weg und so realitätsfern, dieses Leben auf der Straße, die „Muzungu“-Rufe, wenn Kinder einen weißen Mann sehen, dieses afrikanische Fieber. Mittlerweile stecken wir mittendrin, und Afrika ist voll zu unserem Alltag geworden. Weil wir das Ziel hatten, bis Silvester in Arusha, kurz vor der tansianisch-kenianischen Grenze zu sein, saßen wir in den letzten Wochen...

09. Dezember 2016
Nachdem wir früh morgens von dem namibianischen Emigrationsposten, in dem die Stimmung mal wieder fritzlgemäß im Keller war, nach Sambia gefahren waren, ging nicht nur im wahrsten Sinne des Wortes die Sonne auf. Wir waren in Afrika angekommen, endlich.
23. November 2016
Am 15.11. haben wir Windhoek nach ein paar feierlichen Tagen und Nächten verlassen. Hatten aber, weil das Vertrauensverhältnis zu unseren Rädern mitlerweile ziemlich geschädigt war, ein bisschen Bammel vor der Weiterfahrt. Unsere anfängliche Apathie hat dann aber ein schnelles Ende gefunden. Flora und Fauna haben noch mal voll aufgedreht, die zuvor so karge und trostlose Landschaft im Süden Namibias wurde saftig, grün, mit verschiedenen Tieren hinter jeder Kurve. Oryxe, Warzenschweine,...

10. November 2016
Die Abfahrt aus Kapstadt liegt 15 Tage und 1600 Kilometer zurück. Eine gebrochene Achse, 10 Platte Reifen, eine gerissene Kette, Warzenschweine, Antilopen, Affen, Straußen, Schlangen und ein Hintern der nach Gnade schreit. Crazy, was man in so kurzer Zeit erleben kann...
11. Oktober 2016
Aber das Leben ist nich nur Pommes und Disko. An der Grenze fingen für uns jetzt Dirt Roads an, Richtung Westen und Richtung Wüste. Dass der Tacho 48 Grad angezeigt hat, und es noch heißer werden sollte, kam uns vor wie ein schlechter Witz...